Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Drachenwandkreuz

St. Lorenz am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

Bereits am 29. Juni 1929 errichteten Franz Bratka und  Martin Weiss vom Alpenverein Mondsee auf der Drachenwand ein 6 m hohes Holzkreuz. Drei Jahre später wurde es von unbekannten Tätern zerstört und entfernt.

Im April 1936 stellten die Mondseer das Ansuchen, das Kreuz wieder errichten zu dürfen. Fuschl sprach sich dagegen aus, deshalb musste das Vorhaben vorerst zurückgestellt werden.

Am 8. Mai 1949 brachte August Meindl mit Hilfe von Freunden (Hr. Adam – USA) am Gipfel wieder ein Holzkreuz an. Durch Blitzschlag zerstört, musste es 1976 erneuert werden. Wieder war August Meindl am Werk. Die Einweihung fand am 12. 6. 1977 statt.
1986 vernichtete ein Blitzschlag auch dieses Holzkreuz. Diesmal wurde es durch ein Metallkreuz – gespendet von der Familie Meindl – ersetzt. Kaplan Mag. Ortner weihte es am 9. 10. 1988 im Rahmen einer Bergmesse ein.

Im Winter 2006/07 wurden durch heftige Stürme die Querbalken abgerissen. Im Frühjahr 2007 montierte Herbert Meindl das gebrochene Kreuz ab, reparierte es und brachte es mit Hilfe seiner Söhne wieder auf den Gipfel zurück.

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Drachenwandkreuz
Drachenwand
5310 St. Lorenz am Mondsee

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA