Blinklingmoos ©WTG

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Pestgrab

Mondsee am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

​Im Mondseebuch von Dr. Walter Kunze ist zu lesen:  „1648/49 brach die Pest in Mondsee abermals aus.

Vierzig Bewohner starben daran, darunter aus dem Kloster Pater Franziskus Soier. Sein Grabstein hat sich im Garten der großen Bauervilla, wo sich damals der Pestfriedhof befand, erhalten.“ 12)
Das Pestgrab im Garten der Bauervilla war lange Zeit der hohen Hecke wegen kaum zu sehen. Umbaumaßnahmen an der Villa, verbunden mit der Umgestaltung des Gartens und der Verbreiterung der Lindenthaler Straße boten die Möglichkeit, das Pestgrab neu zu gestalten. Seit 2015 ist es wieder öffentlich zugänglich, zudem sind auf der Infotafel interessante Details über die Pest in unserm Gebiet zu lesen.

​12) Kunze, S. 149

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Pestgrab
Lindenthaler Straße 22
5310 Mondsee am Mondsee

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA