Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Schloss Ebenzweier

Altmünster, Oberösterreich, Österreich

Am 9. Mai 2016 wurde das Schloss durch einen Dachstuhlbrand stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Renovierung wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Bereits im 13. Jhd Herrschaftssitz. Heutiges Aussehen nach Umbau 1842 durch den damaligen Herrschaftsinhaber Erzherzog Maximilian Habsburg d'Este, einem Enkel Maria Theresias (Grabstätte auf dem Friedhof). Durch Erbschaft ging das Schloss an eine bourbonische Linie. Prinz Carlos Hugues de Bourbon schenkte 1971 das Schloss der Gemeinde Altmünster. Heutiger Besitzer: Das Land Oberösterreich, das hier eine gastgwerbliche Berufsschule eingerichtet hat (1986). Sehenswert ist der Schlosspark mit seinen botanischen Unikaten und dem Rosengarten. Das mächtige Schloss besitzt zwei Höfe und ist ein Produkt von großzügigen Um- und Erweiterungsbauten. Der vordere Hof ist von drei Flügeln des Schlosses umgeben, wird zusätzlich von einer breiten Mauer umgeben und zählt zu den Kostbarkeiten des Schlosses. In seiner Mitte steht ein steinerner, achteckiger Brunnentrog mit eingemeißelten Wappen und einer steinernen Mittelsäule. Die Fassade des rechten Flügels ist nicht dekorativ, hingegen der linke durch Stützpfeiler mehr aufgelockert. Die beiden oberen Stockwerke des Mitteltraktes weisen verglaste Arkaden auf. In der Mitte ein schlanker Uhrturm mit einem Simsgiebel. Eindrucksvoll ist die dem See zugekehrte Rückfront, die 75 Fenster besitzt. Außerdem hat sie einen Säulenvorbau mit Architrav und Spitzgiebel, nach klassischem griechischen Vorbild. Abgestimmt auf die imposante Fassade dieses Schlosses ist auch der Park, der bis zur Traunseebundesstraße reicht.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schloss Ebenzweier
Ebenzweierstrasse 23
4813 Altmünster

+43 7612 88530

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA